Textsammlung: Lookism

Cover des Zines: trägt die Überschrift „Lookism“ darunter werden die vier Texte aufgelistet

Beschreibung (Klappentext des Zines):
„Weil ich keine Lust mehr habe, als zu gross, zu klein, zu dünn, zu dick, zu hässlich, oder zu schön gelabelt zu werden. Ich habe keine Lust mehr auf Lookism und den ganzen anderen Scheiss. Ich will nicht einzigartig sein müssen und doch der Norm entsprechend.“
Der Begriff Lookism benennt den Mechanismus der Hierarchisierung von Individuen auf der Basis von Körpermerkmalen, die positiv oder negativ bewertet werden und den Wert des Individuums somit steigern oder mindern können. Was im Bezug auf das Aussehen als positiv und negativ verstanden wird, hängt mit vielen Faktoren zusammen, beispielsweise dem jeweiligen Konzept der Geschlechterrollen.
Wir nutzen wir [sic!] den Begriff, um die Normierung von Körpern und damit einhergehende Diskriminierung und Ausschlüsse zu beschreiben. In diesem Zusammenhang nutzen wir die Begriffe „schön“ und „hässlich“ stellvertretend für eine Vielzahl von positiv / negativ konnotierten Wörtern, die sich auf das Aussehen der Körpers beziehen.

Das Zine enthält 4 Texte. Jeder Text ist eine separate Audiodatei mit separaten Inhaltshinweisen.

Text 01: „Schön“ und „hässlich“ und was das mit (geschlechtlicher) Normierung zu tun hat

„Schön“ und „hässlich“ und was das mit (geschlechtlicher) Normierung zu tun hat

Autor_in: lookism.info

Inhaltshinweise:
– Im ganzen Text wird über Schönheitsnormen, Schönheitsideale, Kleidung, Mode gesprochen
– Von Minute 1:19 bis Minute 1:58 wird beschrieben wie mit körperlicher Gewalt versucht wird / wurde ein Schönheitsideal zu erreichen
– Von Minute 1:59 bis Minute 2:31 werden Schönheitsideale in Verbindung mit Rassismus / Kolonialismus thematisiert. Dabei werden Methoden und Operationen um „westlicher“ auszusehen thematisiert.

Länge: 11 Minuten 14 Sekunden

Text 02: Lookism in der Werbung – oder: Die Werbung ist an allem schuld!?

Lookism in der Werbung – oder: Die Werbung ist an allem schuld!?

Autor_in: lookism.info

Inhaltshinweise:
– Im ganzen Text werden Schönheitsnormen, Schönheitsideale, Sexismus und Rassismus thematisiert

Länge: 4 Minuten 29 Sekunden

Text 03: Shrek, Tokio Hotel und der nicht-virtuelle Körper. Notizen zum Projekt L

Shrek, Tokio Hotel und der nicht-virtuelle Körper. Notizen zum Projekt L

Autor_in: lookism.info / Projekt L

Inhaltshinweise:
– Im ganzen Text wird über Schönheitsnormen, Schönheitsideale, Kleidung, Mode gesprochen und immer wieder werden (Schönheits)Operationen angesprochen
– Rassismus wird immer wieder angesprochen
– Zwischen Minute 1:16 und 2:06 wird eine Tokio Hotel Parodie zitiert. Diese enthält massiv homofeindliche, sexistische, ableistische und fettenfeindliche Aussagen. Es werden Sperma und Drogen erwähnt
– Zwischen Minute 3:34 und 3:58 wird rassistische Sprache reproduziert
– Zwischen Minute 8:17 und 8:28 wird ableistische Sprache reproduziert

Länge: 10 Minuten 7 Sekunden

Text 04: Interview mit Laura Méritt über SexualitätEN, (feministische) Pornos und Lookism …

Interview mit Laura Méritt über SexualitätEN, (feministische) Pornos und Lookism …

Autor_in: lookism.info

Inhaltshinweise:
– Im ganzen Text geht es um Sexarbeit, Sexualität, Pornografie, Schönheitsnormen
– Für das Wort „Sexarbeit“ wird oft „Prostitution“ verwendet
– Es werden (Schönheits)operationen thematisiert und als mehrheitlich negativ bewertet
– Es werden (geschlechtsangleichende) Operationen im Rahmen von Transition thematisiert und als mehrheitlich negativ bewertet

Länge: 6 Minuten 45 Sekunden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: